„Beschäftigt“ ist kein Ehrenabzeichen, es ist das, was Deine Träume tötet

Willst Du die Nr.1 Antwort wissen, was Leute sagen, die keine Ahnung haben,  wenn sie gefragt werden  wie es ihnen geht?

„Oh, weißt du, ich bin gerade so beschäftigt.“

Neben dem Geld verdienen haben Neulinge im „Spiel“ des Unternehmertums normalerweise ein Ziel: Nicht bloßgestellt zu werden. Sie tun alles, was sie können, um sicherzustellen, dass niemand herausfindet, dass sie keine Ahnung haben, von dem was sie tun. Deshalb verbringen Neulinge eine Menge Zeit damit, sich Videos anzusehen, zu lesen und so viel wie möglich über das „Spiel“ zu erfahren. Deshalb reden sie eine Menge darüber, was sie tun und was nicht.

 Es ist die „Fake it till you make it“ -Mentalität, und obwohl es nicht die Arbeit ist welche zu tun ist, die notwendig wäre um ihr Geschäft aufzubauen , kann es ihnen das Selbstvertrauen geben, das sie brauchen, um es dann zu verbessern.

Aber wenn sie es wirklich machen wollen, müssen sie irgendwann die Skripte aktualisieren, die sie gerade lesen. Einige werden mit ihrer Strategie mutig werden, um nicht ausgesetzt zu werden. Aber manche Leute halten es einfach. Sie übernehmen kleine Dinge von erfolgreiche Unternehmern. So erfolgreich zu sein bedeutet, dass Sie immer beschäftigt sind.

Wenn jemand sie fragt, wie es ihnen geht, lautet ihre Standardantwort „Ich bin beschäftigt“.

 „Beschäftigt“ ist kein Ehrenabzeichen, es ist das, was deine Träume tötet

Wir sind so beschäftigt, dass die Wahrheit über unser Leben nicht aufholen kann.

Hör auf, so beschäftigt zu sein wie ein Ehrenabzeichen.

10-Stunden-am Tag zu arbeiten, ist nicht dasselbe wie „beschäftigt“ zu sein. Wenn Du wirklich 10-Stunden Tage einlegst, sollte es sein, dass die Arbeit, die Du gerade tust, genau zehn Stunden dauert.

„Beschäftigt zu sein“ garantiert nicht, dass Du Fortschritte machst und Dein Geschäft ausbaust.“Beschäftigt“ bedeutet, dass Du wahrscheinlich eine Menge Arbeit verrichtst, die Du eigentlich gar nicht tun solltst.

„Beschäftigt“ bedeutet, dass Du heimlich Anerkennung für Deine Bemühungen wünscht oder dass jemand Dich für Dein „beschäftigt“ loben sollte.

„Beschäftigt“ bedeutet, dass es eine gute Chance gibt, dass Du die Dinge außer Kontrolle geraten läßt.

Die Realität ist folgende: Erfolgreiche Unternehmer sind selten „beschäftigt“. Sicher, es gibt Jahreszeiten ihres Geschäfts, in denen „beschäftigt“ ihre aktuellen Umstände beschreibt. Aber es gibt eine Wahrscheinlichkeit von 0%, dass sie neben Ihnen sitzen und Ihnen in diesen Zeiträumen davon erzählen. Wahrscheinlich sind sie an einem Ort, an dem die Dinge erledigt werden.

Hier sind 4 Beispiele dafür, wie „beschäftigt“ wahrscheinlich im Tagesgeschäft aussieht.

1. Du verbringst zu viel Zeit damit, darüber zu reden, was Du tust

Ich würde das Haus darauf wetten, dass wenn Du den Leute erzählst, dass Du „beschäftigt“ bist, Du dann  derjenige bist , der jedem erzählt, wie es um Dein Geschäft steht.

Reden kostet Zeit, die Du sinnvoller damit verbringen könnten, an einem Eckpfeiler Deines Unternehmens zu arbeiten. Sei nicht der Typ, der nach Möglichkeiten sucht, irgendjemandem im Umkreis von einem Kilometer zu sagen, wie er „im Grunde“ die „Über Protein Shakes“ für jedes Fitnessstudio in Deutschland schafft. Lass die Leute zu Dir kommen. Wenn Leute Dich fragen, was Du tust, habe eine angemessene Antwort.

Wenn Du vier Stunden damit verbracht hast, Dein LinkedIn-, Facebook- und Instagram-Bios und Cover-Fotos letzte Woche zu aktualisieren, bist Du  nicht „beschäftigt“ – Du bist unverantwortlich. Hör auf zu reden und fang an zu tun. Lassen Deine  Bemühungen für sich sprechen.

2. Du bist wahrscheinlich nie vollständig in einer Sache beschäftigt

Dein Telefon ist immer eine Armlänge entfernt. Wenn es klingelt, überprüfst Du es, ohne nachzudenken. Du unterbrichst wichtige Geschäftsentwicklungsprozesse, indem Du Facebook und Deine täglichen Blog-Statistiken auf WordPress alle 20 Minuten überprüfst.

Wie groß ist der Schaden der dadurch entsteht? Es dauert ja nur eine Minute das zu überprüfen, also kann er nicht so groß sein.  Richtig… falsch.

Nachfolgende Unternehmer schützen ihre wichtigsten Arbeitszeitblöcke mit ihrem Leben. Sie wissen, dass der Rhythmus/Flow einer wichtigen Aufgabe durch unterschiedliche Einflüsse gestoppt werden können und aus diesem Grunde schützen Sie die Zeitfenster besonders. 

Dein täglicher Beitrag zum Wachstum Deines Unternehmens ist eines der Dinge, die Du zu 100% kontrollieren kannst und solltest. Huldigen Deine  wichtigsten Arbeiten und lasse Dich  nicht von Ablenkungen mitreißen.

3. Sie vergessen, sich Zeit zu nehmen, alte und neue Beziehungen zu entwickeln

Du konzentrierst Dich so darauf, Deinen Zeitplan mit den Aufgaben zu füllen, die Du brauchst. Du denkst nur an Dein eigenes Bild, wenn Du Dich selbst zu „Geschäftigkeit“ märtest.

Wenn Sie das tun, sind die Chancen hoch, dass Sie die goldene Regel des Unternehmertums vernachlässigen: Es geht nur darum, wen Sie kennen.

Qualitätszeit mit den richtigen Leuten wird fast immer in den Hintergrund gestellt, wenn Sie „beschäftigt“ sind. Warum? Weil Interaktionen mit anderen Menschen nicht immer perfekt in Ihren Planer passen. Es reflektiert Dich nicht sofort und Deine eigenen Wünsche. Wie in aller Welt kannst Du solch einen unkalkulierten, selbstlosen Zeitblock erklären, wenn du 12 andere Dinge auf Deiner To-Do-Liste hast?

Die hässliche Wahrheit: Beseitige die 9-10 Dinge aus dieser Liste, die keine Rolle spielen. Denke daran, dass das Geschäft nicht in einem Vakuum stattfindet. Dann geh raus und treffe die richtigen Leute, engagiere Dich mit alten Kontakten und werde eine Person, auf die sie zählen können.

4. Sie wollen das nicht hören, aber irgendwann werden Sie einen Punkt erreichen

Denk an das erste Mal, als Du Dich verliebt hast. Du hast jeden Moment mit dieser Person verbracht. Wenn Du nicht zusammen warst, hast Du nur an ihn/sie gedacht. Es gab wahrscheinlich nur eine Handvoll von Malen in Deinem Leben, in denen Du Dich so stark in einer Sache gefühlt hast.

Was haben Dir die Leute gesagt, als Du ihnen gesagt hast, dass Du verliebt bist?

„Oh, es ist nur Welpenliebe. Die Effekte werden nachlassen.“

Du hast wahrscheinlich nicht zugehört, als Du es gehört hast, aber letztendlich haben sich ihre Einsichten bewahrheitet. Du hast einen Punkt erreicht, an dem sich die Dinge geändert haben. Die einst überheblichen, fast gefräßigen Gefühle, die Du erlebt hast, wurden im Laufe der Zeit etwas weniger aufgeladen.

Das passiert in einer lang andauernden Beziehung. Wie Du Liebe am ersten Tag ausdrückst, ist nicht so, wie Du Liebe im fünften Jahr ausdrücken wirst.

Ihr Geschäft ist eine lang anhaltende Beziehung. Behandle es wie eins. Ich liebe es, aber ich weiß, wann ich den Tag abschalten soll. Ja, es gibt Arbeit, die getan werden muss. Du könntest es schneller erledigen, wenn Du die nächsten acht Monate drei Stunden pro Nacht schläfst. Aber wenn es Dir Deine Gesundheit kostet, wird es sich nicht lohnen.

Eine Zeit wird mit Deinem Geschäft kommen, wo es nicht mehr Deine erste Liebe ist – es wird einfach ein Teil dessen, wer Du bist und was Du tust.

Sei besser als „beschäftigt“.

„Beschäftigt“ tötet Deine Träume. Sei Dir bewusst mit Deiner Zeit, höre auf, so vielen Leuten zu erzählen, was Du tust, und finde die richtigen Leute, die Dir helfen, Dein Geschäft zu etwas zu entwickeln, über das es sich zu reden lohnt.

Wenn Du aufhörst, ständig beschäftigt zu sein, wirst Du jemand viel Besseres  werden – ein effektiver Mensch, der im „Spiel“ des Unternehmertums erfolgreich sein kann.